top leitner original

Naturdenkmal Donnersbacher Klamm

Der Donnersbacher Klammsteig entstand durch den Ausbau des schon seit Jahrhunderten vorhandenen Triftsteiges. Nachdem der Steig später verfiel, erwarb sich unser Senior-Wirt Siegfried Leitner bei der neuerlichen Errichtung im Jahre 1982 große Verdienste.  Er betreut auch seither die im Jahre 1991 zum Naturdenkmal erklärte Donnersbacher Klamm.
Ein Streifzug durch die Geschichte der Klamm

Am Ende der letzten Eiszeit, vor ca. 12.000 Jahren, begann mit dem Rückzug der Gletscher im Gebirge die Karbildung und die Bäche gruben sich tief in das im Talbereich vorherrschende weiche Ennstaler (Quarz-) Phillitgestein. Für Laien sind die sonst vorherrschenden Wölzer-Glimmerschiefer meist nur durch die eingelagerten Granate und Hornblenden von Phylliten zu unterscheiden.

Die Quarzphyllite und die Glimmerschiefer gehören zu den ältesten Gesteinen Österreichs. Sie stammen aus dem Ordovicium des Paläozoikums und sind 440 – 500 Millionen Jahre alt, während die ebenfalls vorkommenden Kalke aus dem Mesozoikum stammen (250 – 300 Millionen Jahre).

Die von der Erosion gebildeten engen V-Täler machten jeden Transport sehr schwierig, insbesondere für das damals wichtigste Bau- und Brennmaterial: Holz. Schon früh machte man sich deshalb die Kraft des Wassers zu nutze und beförderte die Stämme im brausenden Schmelzwasser des Donnersbachs zu Tal. Wo sich das Tal wieder weitet, in der Lend, wurde der Auffangrechen gebaut.
Um bei Verklausungen durch Engstellen und Felsblöcke einzugreifen, baute man einen Steig entlang des Baches durch die Klamm.

Die "Trift" war eine nicht ungefährliche Arbeit, brach einmal der Rechen, war das ganze Tal überflutet.
Nach und nach entdeckte man aber neben der Arbeit die Schönheit dieser wilden Talschlucht und öffnete den nun ausgebauten Triftsteig im Jahre 1936 für Besucher. Durch den Bau der Straße nach Donnersbachwald und Autoverkehr war das Trifthandwerk unwirtschaftlich geworden. Die letzte Trift fand 1961 statt und 1962 wurde der Rechen abgetragen. Doch der Triftsteig wurde als Klammsteig wiedererrichtet und immer wieder verbessert.

Als Krönung wurde die Donnersbacher Klamm 1991 zum Naturdenkmal erklärt:
"....wegen seiner Natürlichkeit und Vielfalt von außergewöhnlichem landschaftlichem Wert!

Buchungshotline

Buchungshotline Kontakt
+43 (3683) 2267
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grimmingtherme

Grimmingtherme Partner

Internet Access

Freier WLAN Zugang im Gastzimmer Freier Hotspot in unserem Gastzimmer

Planneralm

Schifahren auf der Planneralm